Please help

Please help
Two young Afghani brothers are sent by their parents to Europe in search of a better life. Over 4000km …walking! Could I even cover that distance with my running in a year? No way! But via Run4Refugees Tom and I together are hoping to do it in less than six months. Your donations go straight to these two brothers and others like them in need. Please support us…and them!
Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Friday, February 19, 2016

Ein Gastbeitrag von Save the Children



 
Winter auf der Balkanroute

Tom unterstützt mithilfe der Solidaritätsinitiative Magic13 die Arbeit von Save the Children.
Save the Children versorgt Kinder und ihre Familien unter anderem auch während Not- und Katastrophensituationen mit dringend benötigter Hilfe und Schutz. So zum Beispiel in der aktuellen Flüchtlingskrise. Kinder auf der Flucht sind obdachlos, verängstigt und haben Schreckliches erlebt. Ihnen fehlt es an allem. Save the Children arbeitet in den Herkunfts-, Transit- und Zielländern von Menschen auf der Flucht.
Kinder kommen oft nur mit den Kleidern, die sie am Leib tragen, in Europa an – auch jetzt, während des Winters. Unsere Teams vor Ort berichten von tropfnassen, zitternden Mädchen und Jungen, deren Lippen vor Kälte blau sind und die einem ernsten Risiko für Unterkühlung, Lungenentzündungen und andere Atemwegsinfektionen ausgesetzt sind.

Mütter können ihre Kleinkinder kaum warm halten

Nasir, ein syrischer Vater, der seine Heimat vor fünf Monaten auf der Flucht vor dem Krieg zusammen mit seiner Frau und den zwei kleinen Kindern verlassen hat, erzählt: «Die Bootsfahrt war das Schlimmste. Es war extrem kalt, alles war nass und die Kinder waren krank. Wir mussten unser Gepäck über Bord werfen, um nicht unterzugehen. Ich habe Angst um meine Kinder. Uns war noch nie so kalt.»
Doch das harsche Winterwetter ist nicht nur bei der Überfahrt über das Mittelmeer lebensbedrohlich. Die tiefen Minustemperaturen machen den Flüchtlingsfamilien auch auf ihrem weiteren Weg entlang der Balkanroute (also durch Länder wie Serbien und Mazedonien) schwer zu schaffen.
Völlig erschöpfte Mütter berichten gegenüber Save the Children, dass sie ihre Kleinkinder kaum warm halten können. Und dass sie auf den vereisten Strassen immer wieder ausrutschen, weil sie mit den Kindern im Arm keinen Halt finden. 

Save the Children leistet Hilfe – und Tom hilft mit!

Save the Children ist in über einem Dutzend Ländern entlang der Fluchtroute aktiv, um Kinder und ihre Familien mit Hilfe und Schutz zu versorgen. Wir betreiben unter anderem sichere Räume für Kinder und ihre Familien, wo diese in Wärme und Sicherheit übernachten können und wo sie vor Ausbeutung und Gewalt geschützt sind. Ausserdem verteilen wir dringend benötigte Hilfsgüter wie Regenjacken, Schuhe, heisse Getränke und Hygieneartikel.
Toms sportliches Engagement im Rahmen der Solidaritätsinitiative Magic13 hilft uns, den am stärksten benachteiligten und ausgegrenzten Kindern weltweit zu helfen – dazu gehören derzeit insbesondere auch Kinder auf der Flucht. Vielen herzlichen Dank!